von

Elternbrief April 2021

Liebe Eltern,

der Schulbetrieb ab 12.04.2021 folgt weiter dem Konzept des eingeschränkten Regelbetriebs. Aus der Sächsischen Corona-Schutz-Verordnung vom 29.03.2021 § 5a Absatz 4 Satz 2 ergeben sich verschärfte Infektionsschutzmaßnahmen, so auch die zweimal wöchentliche Testung von Schüler*innen der Primarstufe.

Testung in der Schule/Einverständniserklärung:

Die Testpflicht beginnt ab 12.04.2021 und erfolgt im Klassenverband, vor Beginn des Unterrichts unter Aufsicht und Anleitung einer Lehrkraft auf der Basis des „Erklärvideos“. Dieses finden sich u.a. auf der Homepage des SMK unter: https://www.coronavirus.sachsen.de/eltern-lehrkraefte-erzieher-schueler-4144.html

Schauen Sie sich bitte in Vorbereitung auf die Selbsttests dieses Video mit Ihrem Kind an.

Für die Durchführung der Selbsttests benötigen wir Ihre Einverständniserklärung. Bitte geben Sie diese am Montag, dem 12.04.2021 ausgefüllt und unterschrieben Ihrem Kind mit. Falls Sie keine Möglichkeit zum Ausdrucken haben, erklären Sie Ihr Einverständnis zunächst formlos (per Mail oder mit einem Zettel) und reichen die Einwilligung am Dienstag (13.04.2021) nach.

Die Testungen der Frühhortkinder erfolgen erst im Klassenverband.

Auf formlosen Antrag eines Personenberechtigten kann eine Information an die Eltern minderjähriger Schüler*innen über die Durchführung eines negativen Antigen-Selbsttest erfolgen.

Bitte geben Sie Ihrem Kind am Montag eine Wäscheklammer mit dem Namen Ihres Kindes zum Fixieren des Teströhrchens mit.

Testung zu Hause oder einer anderen zuständigen Stelle:

Alternativ können Sie Ihr Kind zu Hause oder in einer anderen zuständigen Stelle (Ärzte, medizinische Labore, Apotheken o.ä.) testen.

Sofern der Test nicht an der Schule durchgeführt wird, legen Sie bitte einen Nachweis der zuständigen Stelle oder eine qualifizierte Selbstauskunft vor. Die Ausstellung des Nachweises bzw. die Vornahme der Tests darf nicht mehr als drei Tage zurückliegen.

Ich bin mir sicher, dass wir auch diese Herausforderung gemeinsam bewältigen werden und danke Ihnen erneut für Ihr Verständnis.

 

Herzliche Grüße

Ivonne Töpel
Schulleiterin

Zurück